Bergrettung Schönwies Mils Imsterberg


simg2284_comp.jpg
Bergrettung – Jahresbericht 2007

Die Bergrettung Schönwies-Mils-Imsterberg zählt derzeit 34 aktive Mitglieder.

Foto: Langjähriger Obmann Hubert Schöpf 

img_5350_comp.jpg   img_5352_comp.jpg   img_5344_comp.jpg

img_5347_comp.jpg   img_5346_comp.jpg   img_5349_comp.jpg 

Im Vereinslokal der Ortsstelle Schönwies führte die Bergrettung unter Obmann Schöpf Hubert am 9. Jänner 2oo8 die Jahreshauptversammlung durch. Unter den anwesenden Mitgliedern konnte der Obmann auch die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden Wilfried Fink aus Schönwies, Gebhard Moser aus Mils, sowie den Bezirksvertreter des Österreichischen Bergrettungsdienstes (ÖBRD) Siegele Stephan begrüßen.

img_5345_comp.jpg   img_5341_comp.jpg   img_5340_comp.jpg

Der Jahresbericht 2007 enthielt eine lange Liste an Aktivitäten der Bergrettung: Schulungen und Übungen, wie zum Beispiel Hundeführerkurs, Ausbildungskurse für Sommer und Winter, Funkschulungen in Telfs, Ried und Landeck. Weiters absolvierten die Bergrettungsmitglieder Bergeübungen bei der Venet-Gondelbahn und der Rifenalbahn in Zams.

pict4990_comp.jpg   pict4999_comp.jpg   pict5002_comp.jpg

br_10_06_46_comp.jpg   br_dsc00420_comp.jpg   br_img_2517_comp.jpg

dsc08269_comp.jpg   dsc08293_comp.jpg   br_kursjam-096_comp.jpg

Ein weiterer Schwerpunkt des Bergrettungsdienstes der Ortsstelle Schönwies war eine gemeinsame Canyoningübung mit der Bergrettung Landeck und See im Kronburger Dobel.
Pistendienste am Venet, Streckeneinsätze bei den Schi-Dorfmeisterschaften von Schönwies und Mils, wichtige Steigsanierungen, wie kleiner Höhenweg, Panoramasteig, Kopfsteig und Milser Bergsteig gehören zu den jährlichen Arbeitseinsätzen der Bergrettungsmänner.

neues-bild_comp.jpg   scan_comp.jpg   28_06_76_comp.jpg

Der frühe Wintereinbruch im Herbst 2006 machte einen besonderen Einsatz der Bergrettung notwendig: Da 19 Stück Schafe bzw. Geißen nicht mehr rechtzeitig aus dem Larsenn abgetrieben werden konnten, wurde von den Bergrettungsmännern ein Sucheinsatz gestartet. Dieser gestaltete sich schwieriger als angenommen: „Wir konnten 17 Stück sicher ins Tal bringen und so den Bauern einen Schaden von beachtlichem Ausmaß ersparen“, berichtete Obmann Hubert Schöpf. 

Eine der wichtigen Aufgaben der Bergrettung sind jedoch die Kontrollmessungen der Messplatten  am großen „Wichteles Küchele Kopf“ am Mils Berg. Im Jahr 1999 wurden von der Wildbach- und Lawinenverbauung Imst zwei Messplatten (Spione) am Wichteles Küchele Kopf angebracht. Die regelmäßige Überwachung dieser Messpunkte wurde der Bergrettung Schönwies übertragen und ist für den steinschlaggefährdeten Siedlungsbereich entlang der östlichen Dorfstraße eine wichtige Maßnahme.

br-wiko-wkk1_comp.jpg   br-wiko-wkk2_comp.jpg   br-wiko-wkk3_comp.jpg

Ein Stützpunkt für das Gebiet des Larsenntales ist die Bergrettungshütte im Larsenn. Sie ist Ausganspunkt vieler Touren.

 dsc02795_comp.jpg   dsc02766_comp.jpg   dsc02787_comp.jpg

 dsc02811_comp.jpg   dsc02815_comp.jpg   dsc02810_comp.jpg

Die Kameradschaft unter den Mitgliedern der Bergrettung Schönwies, Mils, Imsterberg wird mit dem alljährlichen Figlrennen  im Larsenn, sowie mit Ausflügen und Kameradschaftsabenden gepflegt.     

Weitere Bilder aus der Bergrettungsarbeit:

br_imgp0105_comp.jpg   br_30_09_42_comp.jpg   br_10_06_43_comp.jpg

br_kursjam_09_2007_comp.jpg   br_kursjam-2007_comp.jpg   br_pict5716_comp.jpg

Fotos wurden von Gerhard Tripp und Schöpf Hubert zur Verfügung gestellt.