Aktion Familienfasttag in Mils bei Imst

Mit dem Leitspruch  „Teilen macht stark“ haben auch die Mitglieder der Katholischen Frauenbewegung in Mils am Aschermittwoch zu einem „Fastensuppen-Essen“ eingeladen. Die heurige Spendeaktion dieses Familienfasttages kommt verschiedenen Hilfsprojekten in Asien und Lateinamerika zugute
Dieser zur Tradition gewordene Suppentag am Aschermittwoch, wird von der Katholischen Frauenbewegung Mils bei Imst schon seit 1989 regelmäßig durchgeführt.

img_5545_comp.jpg   img_5547_comp.jpg   img_5544_comp.jpg 

img_5549_comp.jpg   img_5550_comp.jpg   img_5554_comp.jpg

Am frühen Morgen des Aschermittwochs waren die Mitglieder der Milser Frauenrunde schon fleißig in der  Küche bei Rosmarie Frischmann zum Kartoffelschälen versammelt. Über 60 Kilo Kartoffeln, einige Kilo Karotten und andere Zutaten wurden zu über 100 Litern Fastensuppe verarbeitet.    

 img_5560_comp.jpg   img_5558_comp.jpg   img_5568_comp.jpg

Viele Milser Gemeindebürger haben den Familienfasstag am Aschermittwoch wahrgenommen. Im Foyer des Gemeindezentrums wurde zwischen 11.00 Uhr und 13.00 Uhr von den Mitgliedern der Katholischen Frauenbewegung Mils an die Anwesenden diese köstliche Fastensuppe serviert.

img_5564_comp.jpg   img_5571_comp.jpg   img_5581_comp.jpg   

img_5573_comp.jpg   img_5579_comp.jpg   img_5569_comp.jpg

img_5576_comp.jpg   img_5578_comp.jpg   img_5580_comp.jpg