Neues christliches Wegzeichen im Grieshaus

Neues christliches Wegzeichen bei der Kapelle im Grieshaus.
Ein aus der Schnitzschule in Elbigenalp stammendes christliches Symbol wurde beim „Kapelle“ im Grieshaus (Nähe Panoramasteig) aufgestellt.

img_6220_comp.jpg   img_6223_comp.jpg   img_6306_comp.jpg

Vorgeschichte: Im Zuge der neuen Friedhofsordnung in Schönwies wurde das in Elbigenalp hergestellte Holzkreuz vom Familiengrab Singer entfernt und durch ein schmiedeisernes Kreuz ersetzt. Dieses Holzkreuz lagerte seitdem mehrere Jahre im Holzschuppen von „Singer’s Mina“ im Grieshaus.
Das Dachl und die Holzsäule dieses 2 Meter großen Kreuzes wurden von Karl Hammerle aus Mils erneuert. Auf Wunsch von Mina Singer und mit Genehmigung der Agrargemeinschaft Schönwies haben nun Karl Hammerle und Hans Moser am 29. März 2008 dieses Kreuz als christliches Wegzeichen beim „Kapelle“ im Grieshaus aufgestellt.