Archiv für die Kategorie ‘Schafzuchtverein’

Vereinsausstellung „Braunes Bergschaf“ in Mils bei Imst

Montag, 30. September 2013

Die Ausstellung „Braunes Bergschaf“ wurde vom Schafzuchtverein „Braunes Bergschaf Imst-Umgebung“ am 28. September 2013 in Mils bei Imst abgehalten.
Im Ausstellungsgelände wurden dem Publikum 130 Schafe von insgesamt 24 Ausstellern aus den Bezirken Imst und Landeck präsentiert. Bei der Vorführung der Schafe im Ring prämierten die Preisrichter die wertvollsten Tiere.
Das „Braune Bergschaf“ stammt von früher in Tirol und Bayern beheimaten Steinschafen ab.

Schafe im Larsenn mit Hubschrauber gerettet

Sonntag, 30. November 2008

Am 28. November 2008 konnten noch 5 Stück Schafe aus dem Larsenntal gerettet werden.

Beim Schafabtrieb im Herbst fehlten einem Schafbauer aus Mils noch 7 Tiere. Die Suche nach den Schafen blieb stets erfolglos. Erst durch einen Erkundungsflug mit einem Hubschrauber, wurden die Schafe auf der „Imster Pleis“ bei der alten Hirtenhütte gesichtet. 5 Tiere haben den schneereichen und kalten Wintereinbruch überlebt und wurden von Pauli Huber, Martin Venier und Hartmut Neurauter durch den Einsatz eines Hubschraubers ins Tal gebracht. 

Nachfolgend Bilder der Bergeaktion.

img_3015_comp.jpg   img_3022_comp.jpg   img_3016_comp.jpg 

img_3017_comp.jpg   img_3018_comp.jpg   img_3020_comp.jpg 

img_3021_comp.jpg   img_3023_comp.jpg   img_3025_comp.jpg 

img_3026_comp.jpg   img_3034_comp.jpg   img_3039_comp.jpg 

   
  

Schafabtrieb aus der Larsenn

Dienstag, 16. September 2008

Rechtzeitig vor dem Schlechtwettereinbruch wurden die Schafe heuer aus der Larsenn ins Tal gebracht. 150 Stück Schafe von Schafbauern aus Mils und Schönwies verbrachten den Sommer 2008 in der Larsenn.

Eine anstrengende Arbeit bedeutet es allemal, wenn die Schafe zum Almabtrieb im Bereich zwischen „Großkar“ über den „Sauruggen“ bis hin zur „Imster Pleis“ gesammelt und zur Schaferhütte beim „Milser Almli“ gebracht werden. Dort wird die Nacht verbracht und am nächsten Morgen erfolgt der eigentliche Schafabtrieb. Nach ca. drei Stunden treffen die Tiere aus der Larsenn in Mils ein. Mit einem „Schnapsl“ werden die „Schafhirten“ von den Schafbauern begrüßt. Weiter geht es in Richtung Lasalt zum „Schafhåg“, wo die Schafe dann anschließend geschert werden. Die Heimkehr der Tiere wird traditionsgemäß mit einem kleinen „Festl“ gefeiert.

img_0439_comp.jpg   img_0440_comp.jpg   img_0442_comp.jpg   

img_0448_comp.jpg   img_0451_comp.jpg   img_0459_comp.jpg 

img_0463_comp.jpg   img_0468_comp.jpg   img_0473_comp.jpg 

img_0474_comp.jpg   img_0479_comp.jpg   img_0495_comp.jpg 

img_0498_comp.jpg   img_0500_comp.jpg   img_0485_comp.jpg 

img_0502_comp.jpg   img_0505_comp.jpg   img_0504_comp.jpg

Verfrühter Wintereinbruch im Larsenn

Samstag, 08. September 2007

Für die Milser und Schönwieser Schafbauern ist der heurige, allzufrühe Wintereinbruch auf den Bergen für ihre Schafe in der Larsennalpe nicht ohne Folgen. Um die Tiere vor Hunger und Erfrierungen zu retten werden am Samstag, den 8. September, Hubschrauberflüge organisiert, welche die Schafbauern mit Helfern in die Larsennalpe hineinfliegen.

Der Hubschraubereinsatz zu den Schafen in die Larsenn lockt einige Zuschauer an. Vier Flüge sind erforderlich bis die Schafbauern mit ihren Helfern in der Larsenn abgesetzt  sind. Dort werden die Schafe von verschiedenen „Hochkaren“ gesammelt und zur Schaferhütte gebracht. Am nächsten Tag treffen Schafe und Hirten in Mils ein.

Schafbauern und Helfer bringen am Sonntag den 9. September, 130 Schafe  aus der Larsenn nach Mils bzw. Schönwies. Von den insgesamt 150 Stück Schafen der Schafbauern aus Mils und Schönwies werden noch 18 Schafe in der Larsenn vermißt. 3 Stück werden nur noch tot aufgefunden.

Die nachfolgenden Bilder zeigen Ausschnitte vom Geschehen.

hub-f1020001_comp.jpg   hub-f1020020_comp.jpg   hub-f1020004_comp.jpg

hub-f1020012_comp.jpg   hub-f1020016_comp.jpg   hub-f1020003_comp.jpg

hub-f1020017_comp.jpg   hub-f1020019_comp.jpg   hub-f1020006_comp.jpg

sa-f1020019_comp.jpg   sa-f1020022_comp.jpg   sa-f1020023_comp.jpg

sa-f1020016_comp.jpg   sa-f1020013_comp.jpg