Archiv für die Kategorie ‘Bücherei Mils’

Ein Leseabend der öffentlichen Bücherei Mils bei Imst

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Die Bücherei Mils bei Imst lud anlässlich des Krimifestes Tirol am 16. Oktober 2018 zu einer Lesung ein.
Bücherei-Mitarbeiterin Simone Praxmarer begrüßte dazu herzlich den Vortragenden und Autor des Buches „Riskantes Manöver“, Herrn Birand Büngil.

Die Lesung wurde musikalisch umrahmt von Eva und Felix. Im Anschluss konnten sich die zahlreichen Besucher dieses Leseabends mit dem Krimiautor Birand Bingül unterhalten und handsignierte Bücher erwerben. Anschließend lud das Büchereiteam zu einem kleinen Umtrunk in Foyer des Gemeindesaales ein. Es war ein spannender und gelungener Krimiabend.

Aus dem Inhalt des Buches:
„Der in Berlin lebende Mats Holm ist ein Genie der Krisen-PR. Gemeinsam mit seiner Partnerin Laura May boxt er Minister aus dem Kreuzfeuer der Medien, rettet Konzernen am Pranger den Aktienkurs oder bringt Promis im schwersten Shitstorm aus der Schusslinie. Für die perfekte PR braucht Holm nur eins: die Wahrheit. Doch die wollen die Auftraggeber nie verraten – und das aus gutem Grund.
Nun wird die Agentur von einem Giganten der Pharmaindustrie zu Hilfe gerufen. Mehrere Kinder sind nach Einnahme eines Medikaments des Unternehmens schwer erkrankt, ein Mädchen stirbt. Eine Pharmakritikerin wirft dem Konzern vor, unsaubere klinische Studien in Indien durchgeführt zu haben. Als ihr Informant tot aufgefunden wird und eine Mitarbeiterin des Konzerns spurlos verschwindet, spitzt sich die Situation zu. Holm gerät in ein Ränkespiel ungeahnten Ausmaßes.“

Lesung mit Norbert Gstrein im Gemeindesaal Mils bei Imst

Samstag, 14. September 2013

Auf Einladung des Kulturausschusses und der öffentlichen Bücherei der Gemeinde Mils bei Imst hielt der Schriftsteller Norbert Gstrein am 12. September eine Lesung aus seinem neuesten Buch „Eine Ahnung vom Anfang“.

Bürgermeister Markus Moser begrüßte den in Mils bei Imst geborenen Schriftsteller herzlich im voll besetzten Gemeindesaal und überreichte ihm als Geschenk den Bildband „Naturerlebnis Milser Au“ von Hildegard Thurner. Anschließend stellte Norbert Gstrein kurz den Inhalt seines Romanes dar und las dem Publikum ausgewählte Abschnitte aus seinem Werk vor.

Norbert Gstrein wurde 1961 in Mils bei Imst geboren und ist in Vent im Ötztal aufgewachsen. Er verbrachte auch Ferientage bei seiner Verwandtschaft in Mils bei Imst. Er besuchte das Bundesrealgymnasium in Imst und absolvierte ein Studium der Mathematik an der Universität in Innsbruck. Mehr Information über Norbert Gstrein findet man auf Wikipedia (klicken).

Im Anschluss an die Lesung konnten handsignierte Bücher erworben werden. Der Aufenthalt von Norbert Gstrein in seinem Geburtsort Mils wurde zum emotionellen Wiedersehen mit seinen ehemaligen Lehrern am Gymnasium in Imst.

Der Lesungsabend wurde mit ausgezeichneten Musikstücken von der Bläsergruppe „Timeless“ gestaltet. Das Team der öffentlichen Bücherei Mils bei Imst sorgte mit Brötchen und Getränken für das Wohl der vielen Besucher.

Spielenachmittag der Bücherei Mils bei Imst

Montag, 17. Oktober 2011

Am 15. Oktober 2011 veranstaltete das Büchereiteam unter der Leitung von Edith Jäger einen Spielenachmittag im Gemeindesaal Mils. Zahlreiche Kinder mit ihren Eltern nahmen das vielfältige Angebot wahr. Besonders großen Anklang fanden bei den Kindern die „Denk-Lern-Würfel“ und Geschicklichkeitsspiele. Ein gelungener Nachmittag mit Spiel und Spaß. Anschließend wurden die kleinen und großen Besucher vom Büchereiteam zu „Saftln“, Kuchen und Kaffee eingeladen.

Öffentliche Bücherei Mils bei Imst – Tag der offenen Tür

Mittwoch, 06. Juli 2011

1986 – vor genau 25 Jahren – wurde unter der Leitung von Edith Jäger in der Gemeinde Mils eine Bücherei eröffnet. Im Rahmen dieses Jubiläums hatte das Bücherei-Team, welches mittlerweile aus 7 Mitarbeiterinnen besteht, zu einem „Tag der offenen Tür“ am 3. Juli 2011 eingeladen.

An diesem Tag erwartete die Besucher ein besonders abwechslungsreiches Programm: Unter anderem erfolgte die Präsentation von Lesezeichen, die von Milser Volksschulkindern gestaltet wurden und die Vorstellung von neuen Büchern im Sortiment der Bücherei. Der Höhepunkt des Tages aber war der Besuch der St. Vinzenz Clowns mit den roten Nasen vom Krankenhaus Zams, welche die kleinen und großen Besucher mit ihrem Auftritt begeisterten. Sie bezogen die Anwesenden in ihre Sketches mit ein, wobei auch der Bürgermeister nicht verschont blieb.
Im Anschluss gab es für die anwesenden Kinder die Möglichkeit mit den Clowns zu malen und zu basteln. Zusätzlich zur Unterhaltung wurden die Besucher vom Bücherei-Team mit Kaffe und Kuchen verwöhnt.

Nachfolgend: Bilder vom Tag der offenen Tür

Ein Leseabend der öffentlichen Bücherei Mils bei Imst

Donnerstag, 12. Mai 2011

Am 10. Mai 2011 organisierte die Büchereileitung im Rahmen „25 Jahre Bücherei Mils“ einen besonderen Leseabend im Gemeindesaal Mils.

Mit „Starkmut“, so der Titel dieses historischen Romanes, bot sich für die zahlreichen Zuhörer an diesem Leseabend die Gelegenheit das bewegende Leben der Anna Hofer kennen zu lernen. Büchereileiterin Edith Jäger begrüßte dazu Frau Dr. Jeannine Meighörner, die Vortragende und Autorin dieses Werkes .

Spannungsvoll und fesselnd las die Autorin aus ihrem Buch, welches das Leben von Andreas Hofers Frau Anna beschreibt. Der Roman ist die bisher einzige Publikation, die sich mit der in Algund geborenen Anna Ladurner (1765 -1836), verheiratete Hofer, befasst. Dr. Jeannine Meighörner hat lange recherchiert, um der im Schatten der Denkmäler ihres Mannes zu Unrecht in Vergessenheit geratenen „Sandwirtin“ zumindest literarisch ein Denkmal zu setzen. Die Lesung von Dr.Jeannine Meighörner wurde zusätzlich mit Bildprojektionen aus der Geschichte um Andreas Hofer bereichert.

Musikalisch wurde der Leseabend von Sarah Schuchter (Gitarre / Piano) und Karina Spiss (Querflöte) gestaltet. Zum Abschluß wurden die Besucher vom Team der Bücherei Mils zu einem Glas Wein im Foyer des Gemeindesaales eingeladen.