Archiv für die Kategorie ‘Gemeindeaktivitäten’

Friedhofserweiterung in Mils bei Imst

Donnerstag, 22. Juni 2017

Bauarbeiten in der „Zielgerade“.

Der Milser Aufbahrungsraum wird nun mit Holzboden, Beleuchtung und Messing-Portal fertiggestellt. Verabschiedungen können bereits im neuen Raum stattfinden. Mit dem Abbruch der alten Bücherei am Widum nimmt der neue Kirchplatz Form an. Die Trockenlegung des Mauersockels am Widum erfolgt durch die Gemeinde, alle weiteren Sanierungsmaßnahmen koordiniert das Bischöfliche Bauamt.
Zeitgleich erfolgt jetzt die Fertigstellung der Urnenwand, die zuvor noch eine Hydrophobierung (wasserabweisende Beschichtung) erhält. Die nächsten Bau-Schritte sind die Arbeiten für die Außenanlagen inklusive des Dorflindenplatzes, der Innenraum des barrierenfreien WCs, die Schlosserarbeiten am Wasserbecken des Kirchplatzes sowie die Neu-Gestaltung des Kriegerdenkmals in Zusammenarbeit mit dem Restaurator.

Beitrag: Architekt Rene Bechter

Friedhofserweiterung in Mils bei Imst

Donnerstag, 11. Mai 2017

Weiterer Bauverlauf der Friedhofserweiterung in Mils.

Der Aufbahrungsraum wurde zwischenzeitlich mit einer Holzdachkonstruktion und einem großen Flachdachfenster verschlossen und abgedichtet. Der Innenausbau wird demnächst mit der Unterkonstruktion und mit der Anbringung des Getäfels starten.
Da Teile der alten Bestandsfriedhofsmauer beim Abbruch des Kriegerdenkmals auf Grund des instabilen Mauerfußes/fundaments umgefallen sind, musste dieser Teil komplett erneuert sowie optisch an die linke Bestandsmauer angeglichen werden.
Bei den vorangegangenen Grabungsarbeiten wurden leider die 2 großen Lindenbäume im Wurzelbereich stark beschädigt, was auch durch einen Sachverständigen laut Gutachten bestätigt wurde. Da die Stand- und Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist, wurde die Fällung dieser Bäume im Auftrag gegeben. An Stelle der abgetragenen Bäume werden jedoch wieder 2 neue mehrjährige Lindenbäume eingepflanzt.

Friedhofserweiterung in Mils bei Imst 2017

Donnerstag, 06. April 2017

Friedhofserweiterung, Stand am 4. April 2017.

Der Aufbahrungsraum ist im Rohbau fertiggestellt. Es folgt die Dachkonstruktion.
Ebenfalls sind die Bauarbeiten der öffentlichen WC-Anlage im Rohbau erstellt.Im Anschluss wird die Baugrube wieder verfüllt und die Folgegewerke können starten.
Weiter wurde das Kriegerdenkmal abgebrochen und das vom akademischen Maler Andreas Weissenbach geschaffene Fresco-Bild einer PIETA (Darstellung Mariens mit dem Leichnam Jesu – es stellt den Moment zwischen Kreuzabnahme und Grablegung dar) wird im Zuge der gesamten Platzgestaltung neben dem Aufbahrungsraum in die Friedhofsmauer integriert.

Nächster Bauabschnitt zur Friedhofserweiterung in Mils

Samstag, 25. März 2017

Am 21. März 2017 wurde ein weiterer Bauabschnitt zur Friedhofserweiterung in Mils bei Imst, durch die Fa. AT – Thurner Bau in Angriff genommen. Der Rohbau des neuen Aufbahrungsraumes konnte bereits vergangene Woche  erstellt werden. Ebenso wurde mit den Vorbereitungsarbeiten für das öffentliche WC begonnen.

Nachfolgend Bilder der Friedhofserweiterung und Baubesprechung mit Architekt Rene Bechter, Bgm. Markus Moser, Vbgm. Thomas Thurner, Pfarrkirchenrat Ing. Gebhard Moser und Baustudio thurner-mair, sowie den ausführenden Firmen, damit ein reibungsloser Bauablauf gewährleistet ist.

Baubeginn: Zweiter Abschnitt der Friedhofserweiterung

Mittwoch, 15. März 2017

Baubeginn des zweiten Abschnittes zur Friedhofserweiterung in Mils bei Imst.

Am 8. März 2017 wurde mit den Bauvorbereitungen der Erd- und Abbrucharbeiten in Eigenregie durch die Gemeinde begonnen.
Die weitere Vorgangsweise ist der Bau des Aufbahrungsraumes (Leichenhalle), sowie die Errichtung eines öffentlichen WC. Sobald der Aufbahrungsraum nutzbar ist, wird die alte Bibliothek abgebrochen und die Außenanlage mit der Widum-Fassade fertiggestellt.
Während der Bauzeit ist der Zugang zur Pfarrkirche nur auf der Westseite möglich.

Nachfolgend Bilder der Erd- und Abbrucharbeiten zur Friedhofserweiterung.