Willkommen auf milsimbild.at!

mils0236.jpg

"Mils im Bild" informiert über aktuelle Ereignisse in der Gemeinde, aufgelockert durch eine abwechslungsreiche Gestaltung mit Bildern aus Mils bei Imst, sowie Ausschnitte der Chronikarbeit von Dorfchronistin Helene Bullock.

Bezirksmusikfest in Roppen

Mittwoch, 01. Juli 2015

Am Sonntag, dem 28. 06. fand in Roppen das Bezirksmusikfest 2015 statt.

Bei herrlichem Wetter nahmen viele Musikkapellen u.a. auch die Musikkapelle Mils bei Imst an diesem Bezirksmusikfest teil. Die Festlichkeit begann mit dem Einmarsch zum „Burschl“, wo Pfarrer Johannes Laichner den Festgottesdienst zelebrierte. Die Messe wurde von allen teilnehmenden Kapellen musikalisch umrahmt. Nach dem Festakt am „Burschl“ folgte der Einzug ins Festzelt mit Defilierung. Am Nachmittag konzertierten die Musikkapellen Karrösten, Mils und Nassereith. Ehrengäste und Bevölkerung zeigten sich von der gelungenen Organisation des Bezirksmusikfestes beeindruckt.

Bericht und Bilder: Musikkapelle Mils

Feuerwehr Mils beim Nass-Feuerwehrleistungsbewerb

Montag, 29. Juni 2015

Am Freitag, dem 26.06.2015 nahm eine Gruppe der Feuerwehr Mils beim 32. Bezirksnassleistungsbewerb des Bezirkes Landeck in Zams teil. Der Leistungsbewerb, verbunden mit dem Zielspritzen, wird als Nass- Feuerwehrleistungsbewerb bezeichnet.
Eine Gruppe besteht aus 9 Mann: Angriffstrupp, Schlauchtrupp, Wassertrupp, Maschinist, Melder und Gruppenkommandant. Beim Nassleistungsbewerb gilt es schnellstmöglich einen Löschangriff aufzubauen und mit zwei Rohren das „Brandobjekt“  zu erreichen. Von zwei Spritzwänden wird vom Angriffstrupp und vom Wassertrupp durch eine  50 mm große Öffnung auf eine Entfernung von 10 m eine 1 kg schwere Metallhülse heruntergespritzt.
Insgesamt nahmen 74 Feuerwehrgruppen an diesem Bewerb teil, wobei 65 Gruppen in die Wertung kamen. Tagessieger mit einer Angriffszeit von 41,18 Sekunden und 0 Fehlern wurde die Freiwillige Feuerwehr Finkenberg.
Die Milser Gruppe war in der Klasse Gäste B – mit Alterspunkten / BNLB Gäste angetreten und konnte 423,73 Punkte erreichen. Das entspricht einer Angriffszeit von 88,27 Sekunden,  12 Alterspunkten und 0 Fehlern. Insgesamt haben 11 Gruppen in dieser Klasse teilgenommen.  Die Gruppe  Mils belegte den 8. Platz.

Ergebnisse auf: www.bfv-landeck.at

 

Musikkkapelle Mils bei Imst zu Besuch in Filzmoos

Freitag, 26. Juni 2015

Vom 20. bis 21. Juni 2015 feierte die Trachtenmusikkapelle Filzmoos ihr 150-jähriges Jubiläum, zu welchem die Musikkapelle Mils bei Imst eingeladen war.
Musikkapelle Mils bei Imst zu Besuch in Filzmoos
Die Abfahrt erfolgte am Samstag um 08:00 Uhr beim Pavillon, mit kurzer Pause zum Mittagessen beim Laschensky Hof in Walz. Anschließend ging es direkt weiter nach Filzmoos zum Hotel Unterhof, wo unsere Musikanten untergebracht wurden.

Am späten Nachmittag starteten dann die Aufmärsche und Showprogramme der eingeladenen Musikkapellen, welche trotz des schlechten Wetters ein voller Erfolg waren. Nach dem Aufmarsch konnte die Musikkapelle musikalische Meisterleistungen von verschiedenen Kapellen und einer Showband genießen. Der Höhepunkt des Festes war am Sonntag: Die Musikkapelle Mils, 15 weitere Musikkapellen, 6 Schützenkompanien und die örtlichen Vereine marschierten zum Festgottesdienst bei der Hubertuskirche, der von Pfarrer MMag. Josef Hirnsberger zelebriert wurde.

Bericht und Bilder: Musikkapelle Mils

Weitere Bilder aus Filzmoos sind hier zu finden (klicken).

Lindenbäume in Mils

Donnerstag, 18. Juni 2015

Lindenbäume prägten früher das Ortsbild von Mils. Durch bauliche Veränderungen in den letzten Jahrzehnten wurde so mancher Lindenbaum entfernt.
Lindenbäume in Mils bei Imst
Bei einem Dorfrundgang entdeckt man doch noch einige Lindenbäume, die derzeit in voller Blüte stehen. Verweilt man unter einer Linde, so hört man ein Summen von Bienen, Hummeln und andere Insekten, die nach Nektar und Blütenpollen in den Lindenblüten suchen. Die Linde ist wahrhaft eine „Bienenweide“.
Die Lindenblüten sind auch bestens bekannt als Heilmittel: Ein wohltuender Tee aus Blüten der Linde hilft bei grippalen Infekten. Es ist zu hoffen, dass die Lindenbäume in Mils mehr Beachtung finden und – wenn möglich – wieder vermehrt gepflanzt werden. Ein Bild zeigt noch den alten Lindenbaum im Mitteldorf, der leider gefällt werden musste.

Die Linde ist der bedeutsamste Baum unserer Kulturgeschichte und kann bis zu 1000 Jahre alt werden. In vielen Dörfern stand früher am Dorfplatz eine Linde. Sie war Verkündstätte und Versammlungsort.
Im Mittelalter wurde unter dem Lindenbaum Gericht gehalten und die Rechtsprechung vorgenommen. Man glaubte, dass die Linde, die einst als heiliger Baum verehrt wurde, die reine Wahrheit ans Licht bringen würde. In alten Urkunden findet man noch die lateinische Phrase „Judicum sub tilia“, übersetzt: „Das Gericht unter der Linde“.

Der Lindenbaum hat auch im Volksliedgut Eingang gefunden,
wie z.B.
Am Brunnen vor dem Tore
Da steht ein Lindenbaum:
Ich träumt’ in seinem Schatten
So manchen süßen Traum …

Nachfolgende Bilder zeigen einige Lindenbäume in Mils

 

Die Musikkapelle Mils beim Bezirkswertungsspiel in Arzl

Montag, 15. Juni 2015

Nach intensiven Probenarbeiten stellte sich die Musikkapelle Mils am Samstag, dem 30. Mai dem Bezirkswertungsspiel in der Stufe „C“ im Gemeindesaal in Arzl / Pitztal.
Neben der Musikkapelle Mils ließen sich auch die Musikkapellen St. Leonhard (Stufe A), Karrösten (B), Imsterberg (B), Arzl (C), Nassereith (C), Wald (C) und Wenns (C) von einer fachkundigen Jury in ihrem musikalischen Können bewerten.
Die Juroren bewerteten speziell Stimmung, Intonation, Ton-/Klangqualität, spieltechnische Ausführung, Zusammenspiel, Tempo, Klangausgleich und Registerbalance sowie Interpretation und Stilempfinden der Musikkapellen.
Die „Milser Musi“ kann stolz auf ihre Leistung sein, denn nur knapp verfehlte sie den ersten Preis und brachten stolz Silbermedaille und Urkunde mit nach Hause.
Die nachfolgenden Bilder wurden vom Blasmusikverband Imst und der Musikkapelle Mils bei Imst  zur Verfügung gestellt.