Vogelwelt im Frühjahr

Eine lebhafte Zeit ist das Frühjahr in der Vogelwelt. Die Aufzucht von Jungvögeln erfordert von den Elternvögeln viel Arbeit.
Im Kirchturm von Mils bei Imst sind heuer 5 Falkenküken geschlüpft die von den Vogeleltern gut versorgt werden.
Jedoch musste das Falkenpaar wie die Bilder von Naturfotografin Renate Dalnodar zeigen, den Nistkasten mit den Jungen gegen einen Eindringling verteidigen.

Abschnittsübung der Feuerwehren Imst – Gurgltal in Mils

Am 24. Mai übten die Feuerwehren Nassereith, Tarrenz, Imst, Roppen, Karres, Karrösten, Imsterberg und Mils jeweils an 4 Standorten. Die Feuerwehr Mils und Imsterberg errichteten dieselben Stationen. Folgende Aufgaben waren bei Brandbekämpfung mit Personenbergung zu bewältigen: Bergung einer Person unter Holzstämmen eingeklemmt, Bergung einer Person aus dem Gefahrenbereich eines auslaufenden Tanks mit Gefahrengut und Bergung eines Bewusstlosen von einem Dach (Höhenbergung). Alle Feuerwehrgruppen erledigten ihre Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit der Übungsbeobachter.
Die Feuerwehren Karres, Karrösten, Roppen und Imsterberg übten in Imsterberg. In Mils waren die Gruppen von Nassereith, Imst, Tarrenz und Mils im Einsatz.
Zur Übungsbesprechung beim Gerätehaus Imsterberg kamen die Bürgermeister Martin Gstrein (Karres), Stefan Rueland (Tarrenz), Ing. Bernhard Schöpf (Mils) und Dr. Richard Partl (Imsterberg). In den Asprachen von Bezirksfeuerwehrkommandant Roland Thurner, Bezirksfeuerwehrinspektor Stefan Rueland und Bgm. Dr.Richard Partl, wurde den teilnehmenden Gruppen sowie den Helfern und Beobachtern an den verschiedenen Stationen gedankt. Zudem zeigten alle Gruppen, dass sie einen guten Ausbildungsstand haben und sich die Bevölkerung auf die Feuerwehr verlassen kann.

Feuerwehr Mils – Fotos: Gerhard Bregenzer, Thomas Thurner, Olaf Huber, Bernhard Schöpf

Tierbeobachtungen im Mai

Wer im Frühling in der Natur unterwegs ist, kann Tiere mit einem Fernglas oder auch mit einer Kamera entdecken. Naturfotografin Renate Dalnoda konnte unlängst bei der großen Insel in der Milser Au spontan Flussuferläufer, Rehe, Möven, Bachstelzen, Enten und Frösche mit ihrer Kamera festhalten.

Frühlingszeit

Nach den winterlichen Tagen ist der Frühling zurückgekehrt. Ringsum blühen die Frühlingsblumen. Auch das Lämmchen freut sich über das frische Grün und die Turmfalken im Milser Kirchturm erwarten bald Nachwuchs.

Musikalischer Vormittag der Landesmusikschule Imst in der Volksschule Mils bei Imst

Der Nachwuchs ist die Zukunft eines jeden Vereins.
So auch bei unserer Musikkapelle hier in Mils. Um das Interesse der Kinder zu wecken, fand am 12. April 2024 ein musikalischer Vormittag gemeinsam mit der Landesmusikschule Imst und drei Musikant:innen der Musikkapelle in der Volksschule in Mils statt.
Nach einer kurzen Begrüßung durch den Direktor der LMS, Johannes Nagele, stellten sich die fünf Musiker musikalisch vor und hatten die Schülerinnen und Schüler sogleich in ihren Bann gezogen. Es wurde nicht nur über die Instrumente gesprochen. Die Volksschüler durften sogar Blasinstrumente wie das Waldhorn, die Trompete, die Posaune, die Tuba, das Tenorhorn, die Klarinette, das Saxaphon und auch das Schlagzeug selbst ausprobieren. Wie man auf den Fotos erkennen kann, hatten die Schülerinnen und Schüler großen Spaß daran.
Zum Schluss spielten die Musiklehrer noch zwei Stücke und unsere Jugendreferentin Andrea Thurner erzählte den interessierten Kindern, was man alles bei der Musikkapelle in Mils erleben kann und wie wichtig und wertvoll eine Musikkapelle in einer Gemeinde ist.
Die MK Mils möchte sich auf diesem Wege bei der Volkschule Mils und der LMS Imst für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Beitrag/Fotos: Melanie Pirschner Musikkapelle Mils