Archiv für die Kategorie ‘Agrargemeinschaft’

Aufräumaktion in der Milser Au

Dienstag, 02. Mai 2017

Die jährliche Aufräumaktion in der Milser Au wurde am Samstag, dem 29. April 2017 von der Agrargemeinschaft Mils unter Obmann Bgm. Markus Moser durchgeführt.
Einige Milser nahmen den Aufruf zur Aufräumaktion wahr, durchstreifen die gesamte Milser Au und entsorgten den Unrat, der leider immer wieder von Aubesuchern weggeworfen wird, darunter auch volle Hundekotbeutel, die trotz vorhandener Entsorgungsstellen in den Auwald geworfen wurden. Im Zuge dieser Arbeiten führte die Milser Landjugend auch die notwendigen Zaunreparaturen durch. Weiter wurde beim „Breiten Giesen“ unter Mithilfe des Biologen Franz Mungenast ein kleiner Wall errichtet, der einen wichtigen Lebensraum z.B. für Grasfrösche, Ringelnattern und verschiedenste Libellenarten in der Au bildet.
Im Anschluss der Aufräumaktion in der Milser Au waren alle Mithelfenden herzlich zur Jause  beim Agrargebäude eingeladen.

Aufräumaktion in der Milser Au

Sonntag, 24. April 2016

Jahr für Jahr lädt die Gemeinde und die Agrargemeinschaft Mils bei Imst zur Aufräumaktion in der Milser Au ein.

Treffpunkt der Aktion war heuer am 23. April um 10.00 Uhr beim Sportplatz.
Mit Müllsäcken ausgestattet machten sich die freiwilligen Helferinnen und Helfer nach dem Motto „Gemeinsam die Natur aufräumen“ auf den Weg durch die Milser Au. Wie man sieht, konnte wieder einiger Unrat beseitigt werden.
Bei dieser Aufräumaktion wurden auch unter Mitwirkung der Milser Landjugend die notwendigen Zaunreparaturen durchgeführt. Im Anschluss zur Aufräumaktion waren die fleißigen TeilnehmerInnen zu einem „Grillfestl“ beim Agrargebäude eingeladen.

Aufräumaktion in der Mils Au

Freitag, 09. Mai 2014

Auch heuer fand Ende April auf Einladung von Agrargemeinschaft und Gemeinde wieder eine Aufräumaktion in der Milser Au statt.
Nach dem Start vom Sportplatz aus nahmen die freiwilligen Helfer zuächst eine Säuberung des Inn-Ufers vor. Ein besonderes Augenmerk fanden dabei die Revitaliesierungflächen. Dann erfolgte das Aufräumen in den Bereichen neben den Gehwegen. Hier ist vor allem an jene Hundebesitzer zu appelieren, die die Hundesäckchen mit Kot einfach wegwerfen. Die Hundesäckchen sind in den vorgesehenen Mülleimern zu entsorgen!

Unter tatkräftiger Mithilfe der Jungbauernschaft erfolgte am selben Tag auch die Wiederherstellung der beschädigten Gehgatter sowie die Aufstellung eines neuen Weidezauns zur besseren Wald-Weide-Trennung. Die Helfer waren mit großem Einsatz bei der Sache und wurden anschließend bei einem gemütlichen Ausklingen bei der Agrarhütte mit Gegrilltem versorgt. Wir bedanken uns bei allen, die dabei waren.

Fotos und Bericht:
Agrargemeinschaft Mils

Erneuerung der Jagdhütte im Larsenntal

Donnerstag, 05. Dezember 2013

Im Bereich Larsenn – Liana, wurde im Oktober 2013 von der Agrargemeinschaft Mils die schon sehr in die Jahre gekommene alte Jagdhütte durch eine neue zeitgemäße ersetzt.
Die neu Jagdhütte bei der Liana wurde unter tatkräftiger Mithilfe der Jagdpächter und freiwilliger Helfer in 209 Arbeitsstunden errichtet. Damit steht im Eigenjagdgebiet Mils bei Imst für die nächsten Jahrzehnte wieder eine zeitgemäße Jagdhütte zur Verfügung.

Fotos und Text: Agrargemeinschaft Mils

Aufräumaktion in der Milser Au

Freitag, 03. Mai 2013

Nachdem am Wochenende vorher bereits unter Mithilfe der Jungbauernschaft eine größere Zäunung zur besseren Wald-Weide-Trennung erfolgte, fand am Mittwoch, den 01. Mai auf Einladung von Agrargemeinschaft und Gemeinde wieder eine Aufräumaktion in der Milser Au statt.

Schwerpunkte waren:
Wiederherstellung der teilweise beschädigten Gehgatter. Säuberung der Bereiche neben den Gehwegen und in der östlichen Revitalisierungfläche.
Entfernung von Steinen aus der Weide.
Abpacken einer vor Jahren von Jugendlichen in der Au errichteten Baumhütte.

Die freiwilligen Helfer waren mit Feuereifer bei der Sache und wurden anschließend bei einem gemütlichen Ausklingen bei der Agrarhütte mit Gegrilltem versorgt.

Aufgrund des hohen Wasserstandes des Inns konnte eine Säuberung des Ufers nicht erfolgen. Geplant ist, dass dies im nächsten Jahr nachgeholt wird.

Fotos und Bericht: Gemeindegutsagrar Mils