Archiv für die Kategorie ‘Schule & Kindergarten’

Sporttag mit Linger-Brüdern an der Volksschule Mils bei Imst

Freitag, 20. April 2018

Die beiden Spitzensportler Andreas und Wolfgang Linger haben zusammen mit der TIROLER Versicherung die sogenannten „TIROLER-Schul-Sporttage“ ins Leben gerufen.
Dabei haben die Tiroler Volksschulen die Möglichkeit, die beiden Olympiasieger und Weltmeister für einen Sporttag mit den Kindern zu buchen. Angeboten wird ein dreistündiges Programm, bei dem die Kinder in kleinere Gruppen aufgeteilt werden. Dabei lernen sie mit viel Spass neue Bewegungen und Sportarten kennen, können sich gegenseitig mit ihren koordinativen Fähigkeiten, dem Gleichgewicht und bei einem Sprung-Parcours messen. Gleichzeitig sind sie Teil eines interaktiven und kindgerechten Workshops über gesunde und leckere Ernährung und erholen sich zwischendurch bei einer gesunden Jause.

Für die Sporttage im Frühjahr 2018 wurde die Volksschule Mils bei Imst ausgewählt.
Die Volksschulkinder waren vom Sporttag, der am 18. April stattfand, sehr begeistert und fertigten für die Linger-Brüder und für die ehem. Olympiamedaillengewinnerin Leni eigene „Sport-Karriere-Poster“ an.

Im Anhang Bilder aus dem Turnsaal der Volksschule vom Sporttag am 18.04.2018:

Faschingsumzug der Volksschule Mils bei Imst

Donnerstag, 08. Februar 2018

Bereits seit 2002 veranstaltet die Volksschule Mils bei Imst am „Unsinnigen Donnerstag“ einen Faschingsumzug.

Auch heuer wieder bewiesen die Kinder der Volksschule mit viel Einfallsreichtum, dass man aus gesammeltem Material ohne große Kosten fantasievolle Kostüme selber basteln kann. Schon die Herstellung hat viel Spaß gemacht – super, dass sie dann durch recht zahlreiche Zuschauer mit Applaus belohnt wurden, während sie als Larsenntuifl und Larsennhexen durchs Dorf zogen und ihren Tanz vorführten.

Beitrag: Volksschule Mils

Faschingsumzug – Kindergarten Mils bei Imst

Mittwoch, 07. Februar 2018

16 Kinder mit ihren Pädagoginnen, feierten am Dienstag, dem 6. Februar 2018, eine bunte Faschingsparty !
Mit einem Umzug zum Musikpavillon und einer kleinen Vorstellung begann das Fest. Danach verabschiedeten sich die Kinder in den originellen Faschingskostümen und dem Faschingsgedicht „Die kleine Hexe“. Anschließend wurde im Kindergarten weiter gefeiert.

Faschingsgedicht: Die kleine Hexe !
In einem kleine Haus am Wald, da wohnt ein Hexlein, es ist alt.
Es sitzt vor einem leeren Topf, denkt nach, kratzt sich am Hinterkopf.
Was ich mir wohl in dieser Woche, Leckeres zum Mittag koche ?
Mit Montag fängt die Woche an, da back ich Brot, weil ich das kann!
Am Dienstag koch ich mir ein Ei, am Mittwoch gibt’s Kartoffelbrei!
Am Donnerstag brat ich ’nen Floh, den fang ich flink im Haferstroh!
Freitag koch ich ein Süppchen fein, aus einem fetten Spinnenbein!
Fliegenpilz und Hühnerklein, soll es dann am Sonnabend sein!
Der Sonntag ist der Wochenschluss, da gönn ich mir‘ nen Schokokuss.
7 Tage hat die Woche, nun weiß ich, was ich koche!

Beitrag: Kindergarten Mils

Faschingsumzug der Volksschule Mils bei Imst

Mittwoch, 01. März 2017

Schachtelmonster !

Mit viel Einfallsreichtum, Geschick und Ausdauer haben die Kinder der Volksschule auch heuer wieder ihre Faschingskostüme aus gesammeltem Material gestaltet. Sehr wenig Geld, aber sehr viel Phantasie war notwendig um diese tollen Schachtelmonster in wochenlanger Arbeit entstehen zu lassen.
Die bunten Monster besuchten am Faschingsdienstag zuerst den Kindergarten der Gemeinde Mils und zogen dann anschließend durchs Dorf.

Im Anhang Bilder von den hervorragenden und kunstvoll bearbeiteten Faschingskostümen der Volksschüler von Mils bei Imst.

 

Interkulturelles Mittagessen in der Volksschule Mils bei Imst

Freitag, 16. Dezember 2016

„I probier überall a bissl !“

Am Donnerstag, dem 15. Dezember 2016, lud die Volksschule Mils bei Imst zu einem „Interkulturellen Mittagessen“ als Zeichen des Miteinanders und Füreinanders ein. Drei Mütter, die in Mils mit ihren Familien leben und aus den Ländern Türkei, Irak und Thailand stammen, hatten landestypische Köstlichkeiten zubereitet. Auch das Lehrerteam stellte unsere landestypischen „Kasspatzln“ vor. Schüler und Gäste versuchten nun die verschiedenen Speisen und so manch einer machte die Erfahrung: „Nur wenn man kostet, weiß man wie’s schmeckt!“ Und für alle war etwas dabei, was besonders mundete.

Einige der liebevoll präsentierten Speisen fanden so großen Anklang, dass für das kommende Jahr bereits die eine oder andere Kochstunde geplant wurde. Vielen Dank an Sahar (Irak), Halime (Türkei) und Nongyao (Thailand).