Archiv für die Kategorie ‘Bücherei Mils’

Leseabend der öffentlichen Bücherei Mils bei Imst

Mittwoch, 23. März 2011

Im Rahmen von „25 Jahre Öffentliche Bücherei Mils bei Imst“ veranstaltete das Büchereiteam unter der Leitung von Edith Jäger am 22. März 2011 einen Leseabend im Gemeindesaal mit der Vortragenden Julia Strauhal, begleitet mit gefühlvoller Musik von Dr. Erwin Koler.

Julia Strauhal verstand es ausgezeichnet, die Besucher dieses Leseabends mit den Texten von Ephraim Kishon, Loriot, und Heinrich Heine zu begeistern. Nach musikalischen Überleitungen durch Dr. Erwin Koler an der Elektro-Orgel folgten „Geschichten und Gedichte rund ums Herz“ von Heinrich Heine und Joseph von Eichendorf.

Abschließend wurden die Besucher vom Team der Bücherei Mils zu einem Glas Wein im Foyer des Gemeindesaales eingeladen.

Bücherei Mils bei Imst

Samstag, 30. Oktober 2010

Bücher – Flohmarkt

Am Samstag dem 30. Oktober 2010 hatte das Büchereiteam der Bücherei Mils zu einem Bücher-Flohmarkt eingeladen. Viele Bücher und Spiele konnten um 1 Euro erworben werden. Die Bevölkerung, besonders Kinder und Jugendliche nahmen diese Gelegenheit war.
Zusätzlich wurden die Besucher vom Büchereiteam mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

Bücherei Mils bei Imst – Kindertheater StromBomBoli

Freitag, 26. März 2010

Für den 25. März 2010 organisierte die Bücherei Mils unter der Leitung von Edith Jäger ein Kindertheater mit dem Titel “Die dumme Augustine”, nach einem Kinderbuch von Otfried Preußler. Zu diesem Theaterstück waren die Kinder der Volksschulen Schönwies und Mils, sowie die Kindergartenkinder eingeladen. Aufgeführt wurde das Stück vom Kindertheater StromBomBoli im Gemeindesaal Mils vor sichtlich begeisterten Kindern.

Das Stück dreht sich um die “Dumme Augustine”, die Frau des im Zirkus auftretenden “Dummen August”. Sie träumt davon, auch einmal im Zirkus als Clown auftreten zu können. Stattdessen muss sie aber den Haushalt führen. Sie kocht und putzt, wäscht die Wäsche und hilft den Kindern bei den Hausaufgaben. Ihr Mann, der dumme August, hält das aber nicht für “richtige Arbeit”, was der dummen Augustine bald zu dumm wird. Als ihr jedoch der Zufall hilft, nützt sie die Chance ihres Lebens und am Schluss ist es nicht sie, die Halbe-Halbe einfordert, sondern ihr Mann, der erkannt hat, welche Fähigkeiten in ihr stecken.

In dieser Geschichte wird den Kindern vermittelt, dass Frauen genauso viele Fähigkeiten besitzen wie Männer und nicht unbedingt an den Herd gehören, sondern auch einen Beruf ausüben können und dürfen. Außerdem lässt die Geschichte Mädchen und Buben über ihre Fähigkeiten nachdenken.

Lesung mit “Ritter Rüdiger” in Mils bei Imst

Sonntag, 25. Oktober 2009

Am 24. Oktober 2009 veranstaltete die Bücherei Mils bei Imst unter der Leitung von Edith Jäger eine Lesung mit “Ritter Rüdiger”
Im Gemeindesaal Mils hielt Martin Strele als “Ritter Rüdiger” in voller Rüstung eine Lesung zum dritten Teil der spannenden Fantasystory der Ritter-Rüdiger-Serie “Die Königskinder” von Autor Toni Knittel.

Doch es gab nicht nur die Lesung, sondern es wurden auch auf einer Leinwand einige der schönsten Bilder aus dem Buch und Original-Fotos vom Lechtal gezeigt. Schließlich spielt die Geschichte vom “Ritter Rüdiger”, dem “Drachen Feuermaul”, dem schlauen “Esel Zacharias” und dem schrecklichen Zauberer “Nebukator” an Schauplätzen, die es im Tiroler Außerfern wirklich gibt.
Abgerundet wurde das Lese-Vergnügen noch durch Einspielungen aus der “Ritter Rüdiger-CD”.
Martin Strele verstand es meisterlich die Kinder in seinen Bann zu ziehen.
Alle genannten Medien können selbstverständlich in der Bücherei Mils bei Imst ausgeliehen werden.

Beitrag zur “Ritter-Rüdiger-Lesung” wurde von Monika Plangger (Bücherei-Mitarbeiterin) verfasst.
Fotos wurden von Thomas Thurner zur Verfügung gestellt.

Bücherei Mils bei Imst – Märchenstunde

Donnerstag, 12. März 2009

Auf Einladung der Bücherei Mils bei Imst besuchte am 11. März 2009 Frau Anni Strauhal mit ihrer Puppe Klara die Volksschulkinder zu einer spannenden Märchenstunde.

Mit einer mystischen Klangschale wurden die Märchen eingeleitet. Anni erzählte unter anderem ein Märchen über eine Buschhexe, die einen Jungen namens Friedolin mittels einer großen Zwiebel in einen Schakal verhexte, oder die Geschichte eines Kückens welches bis zum König ging um sein Maiskorn einzufordern. Ein weiteres Märchen handelte von einem armen Bauernsohn der so manches  Abenteuer mit einem goldenen Lamm zu bestehen hatte. 

Die Schulkinder waren begeistert von der Märchenstunde mit Frau Anni Strauhal und ihrer Puppe Klara. 

img_3380_comp.jpg   img_3398_comp.jpg   img_3386_comp.jpg 

img_3388_comp.jpg   img_3379_comp.jpg   img_3400_comp.jpg 

img_3396_comp.jpg   img_3403_comp.jpg   img_3399_comp.jpg