Schülerinnen sammelten für Dürrekatastrophe in Afrika

Schülerinnen aus Mils bei Imst – Anna Huber, Elena Huber, Elena Frischmann, Hanna Gitterle und Katharina Hammerle – starteten eine lobenswerte Spendenaktion zugunsten der Caritas für Notleidende der Dürrekatastrophe in Ostafrika.

Während den Sommerferien gestalteten die fünf Mädchen verschiedenste Dekorationsgegenstände, wundervolle Schmuckstücke, kunstvolle Postkarten mit afrikanischen Weisheiten und vieles mehr. Diese liebevoll gefertigten Stücke wurden nun am 15. August 2011 in der Raststätte „Trofana Tyrol“ gegen Spenden für Ostafrika angeboten.

Den Erlös aus dieser großartigen Aktion – eine stolze Summe von 1.500 Euro – konnten die Mädchen nun an die Caritas zur Verwendung für die Notleidenden in Afrika übergeben.

Im Anschluss Bilder dieser nachahmungswerten Initiative: