Kirchtag in Mils bei Imst – ein beliebter Treffpunkt

Bei herrlichem Wetter veranstaltete die Musikkapelle Mils am 4. September 2011  traditionsgemäß das „Kirchtagsfest“. Nach den kirchlichen Feierlichkeiten erwartete die zahlreichen Besucher ein besonders umfangreiches Rahmenprogramm beim Musikpavillon.

Die Musikkapelle Grins begann den Kirchtagsreigen mit einem „Frühschoppen“. Im Anschluss spielte die Musikkapelle Arzl im Pitztal traditionelle und moderne Blasmusik. Getränke sowie kulinarische Köstlichkeiten, wie Hendl, Bratwurst, Schnitzel, Kaffee und Kuchen fanden reißenden Absatz. Besonders gefragt waren wie immer die „Kirchtagskrapfen“.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch heuer wieder Auszeichnungen und Ehrungen vorgenommen: Das Junior Abzeichen wurde an Katharina Hammerle (Klarinette), das Leistungsabzeichen in Bronze wurde an Tamara Thurner (Flöte) und Mathias Schiechtl (Trompete) verliehen. Weiters erhielten Theresa Pohl (Klarinette) und Simon Rueland (Trompete) das Leistungsabzeichen in Silber. Die Verleihung erfolgte durch den Obmann des Blasmusikverbandes, Daniel Neururer und den Obmann der Musikkapelle Mils, Bgm. Markus Moser. Anschließend wurden zwei Musikanten für ihre 25-jährige aktive Tätigkeit bei der Musikkapelle Mils bei Imst geehrt: Dietmar Huber und Lukas Schiechtl.

Ein Programmpunkt beim Kirchtag war die Vorstellung von neuen Trachten. Mit Hilfe von Spenden aus der Bevölkerung und durch die Unterstützung von Maria-Luise Rampold aus Imst war es möglich, neue Trachten für die Musikantinnen und Marketenderinnen anzuschaffen.
Ein weiterer Höhepunkt dieses Kirchweihfestes war die CD-Präsentation „Milser Spitzbua“ von Manuel Schöpf, der Ausschnitte aus seinem Tonträger mit seiner diatonischen Harmonika zum Besten gab, was nicht nur seinen anwesenden Fanclub, sondern alle Kirchtagsbesucher begeisterte. Mit den „Schönwieser Dorfmusikanten“ nahm das Fest einen stimmungsvollen Ausklang.

Nachfolgend Eindrücke vom Milser Kirchtag: