Aktion Familienfasttag 2011 in Mils bei Imst

Mit dem Leitspruch „Teilen macht stark“  haben die Mitglieder der Katholischen Frauenbewegung Mils am Aschermittwoch 2011 wieder zu einer Fastensuppe eingeladen. Die Spendeneinnahmen dieses traditionellen „Fastensuppenessens“ fließen in Sozialprojekte in Asien und Lateinamerika.

Bereits am frühen Morgen des Aschermittwochs hatten sich die Mitglieder der Milser Frauenrunde bei Rosmarie in der Küche zum Kartoffelschälen versammelt. Anschließend wurden Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und andere Zutaten zu ca. 130 Liter Kartoffelsuppe verarbeitet und zur Mittagszeit im Foyer des Gemeindezentrums Mils ausgegeben. Viele Gemeindebürger ließen es sich nicht entgehen, diese köstliche und vor allem gesunde Mahlzeit zu genießen.

Hier das Rezept der ausgezeichneten Kartoffelsuppe der Milser Frauenrunde:

Rezept für 6 Personen:
2 kg. mehlige Kartoffel
3 mittlere Zwiebeln
4 mittlere Karotten
3 mittlere Lauch
etwas Sellerie
etwas Petersilie
eventuell etwas Knoblauch

Zubereitung:
Die kleingehackten Zwiebeln anrösten, dann die geschnittenen Karotten, Lauch, Sellerie und Petersilie dazugeben und weiter rösten. Hinzu kommen dann die kleingeschnittenen Kartoffeln, welche auch kurz mitgeröstet werden müssen. Anschließend mit Wasser aufgießen.
Würzen:
Pfeffer, Salz, Muskatnuss, Lorbeerblatt, Maggikraut und Suppenwürfel (Gemüse)

Die Suppe 1 ½ Stunden leicht „köcheln“ lassen.

Guten Appetit !