„Die Fremden“ – Kindertheater in der Bücherei Mils bei Imst

Im Rahmen von „25 Jahre öffentliche Bücherei Mils bei Imst“ organisierte das Bücherei-Team unter der Leitung von Edith Jäger die Aufführung eines Kindertheaters von Alexander Kratzer mit dem Titel: „Die Fremden“.

Zu diesem spannenden Stück über Abgrenzung und Ausgrenzung, über Vorurteile und Gemeinsamkeiten, waren die Kinder der Volksschulen Mils bei Imst und Arzl im Pitztal eingeladen. Aufgeführt wurde das Stück am 12. April 2011 vom Kindertheater „StromBomBoli“ im Gemeindesaal Mils bei Imst.

Das Stück erzählt von zwei Männern, die einen Sommer lang eine Alm bewirtschaften sollen. Franz, Österreicher und Yussuf, ein Ausländer. Anfangs wollen die beiden überhaupt nichts miteinander zu tun haben, können sich nicht leiden und grenzen sich voneinander ab. Doch das Leben auf der Alm ist hart und verschiedenste Umstände – u.A. eine Verletzung bei Holzarbeiten – führen dazu, dass Franz und Yussuf zur Einsicht kommen, Arbeiten gemeinsam ausführen und sich gegenseitig hilfreich zur Seite stehen. Am Ende des Sommers sind die beiden schließlich die besten Freunde.

Nach der Vorstellung wurden die theaterbegeisterten Kinder vom Bücherei-Team zu einem Gebäck mit Getränk eingeladen.

Im Anschluß Fotos von der Vorstellung am 12. April 2011