Archiv für die Kategorie ‘Schule & Kindergarten’

Erfolgsgschichte: Schulprojekt “Wiedehopf und Turmfalke”

Mittwoch, 25. Mai 2016

Im Jahr 2008 bastelten Schüler der Volksschule Mils bei Imst unter Anleitung von  WWF-Schutzgebietsbetreuer Toni Vorauer Nistkästen für Fledermäuse und Turmfalke. Heuer wurden zusätzlich noch Nistkästen für den seltenen Wiedehopf gebaut und in der Milser Au an verschiedenen Bäumen angebracht.

Nun kann man von einem Erfolg dieser Schulprojekte berichten:
In der Milser Au hat sich bereits ein Wiedehopfpärchen angesiedelt. Außerdem kann man seit April ein Turmfalkenpaar an der Südseite des Milser Kirchturms beobachten (Dreieckfenster, siehe Fotos).

Wer mehr über diese interessanten Vögel lesen möchte, kann hier nachschlagen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Wiedehopf
https://de.wikipedia.org/wiki/Turmfalke

Die folgenden Bilder zeigen:
Schüler der Volksschule beim Bau der Nistkästen für den streng geschützten Wiedehopf. Mit einem speziellen Teleobjektiv von Christoph Grissemann war es möglich, die Turmfalken näher zu betrachten.

Volksschule Mils bei Imst – Abschluss des Erasmus-Projektes

Dienstag, 17. Mai 2016

Erasmus-Schulpartnerschaften fördern die Zusammenarbeit von Schulen in Europa. Ziel ist der gegenseitige Austausch von Erfahrungen und schulischen Themen.

Die Volksschule Mils bei Imst nimmt bereits seit mehreren Jahren an diesem Europa-Schulprojekt teil. Nun aber geht das Erasmus-Projekt mit diesem Schuljahr für die Volksschule Mils zu Ende. Den Abschluss der Zusammenarbeit bildete im Mai 2016 der Besuch von Lehrern und Lehrerinnen der Partnerschule aus Polen.
Diese erzählten den Milser Schülern viel über ihr Heimatland. Weiter wurden polnische Kinderspiele, Lieder sowie Freundschaftsbänder und vieles mehr mit den Kindern erarbeitet.

Abschließend zum Erasmus-Projekt kann gesagt werden: “Es war in jeder Hinsicht ein Gewinn für Schüler und Lehrpersonen an diesem Projekt teilzunehmen, um einen Blick über den “Tellerrand” zu werfen!”

Mehr Informationen zum Thema findet man auf der Homepage des Erasmus-Projektes “Back to Our Future”.

Nachfolgend Bilder mit den polnischen Lehrpersonen in der Volksschule Mils:

Laternenfest der Kindergartenkinder in Mils bei Imst

Freitag, 13. November 2015

Das Fest des Hl. Martin ist jedes Jahr ein Höhepunkt im Kindergarten. Mit viel Liebe und Kreativität werden Laternen für den Laternenumzug gebastelt. Damit die Kinder den wahren Hintergrund dieses Festes kennenlernen, ist es wichtig, ihnen die Geschichte des Hl. Martin zu erzählen. Er soll für die Kinder ein Vorbild in Bezug auf das Teilen sein.

“Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir …” sangen die Kindergartenkinder von Mils, als sie in Begleitung der Kindergärtnerinnen, Eltern und Großeltern am 12. November 2015 zur Kirche zogen. Eine Martiniandacht mit Pfarrer Johannes Laichner und anschließendes gemeinsames Beisammensein bei Tee und Gebäck im Widumgarten rundete das Fest ab.

Bilder wurden von Markus Thurner zur Verfügung gestellt

Bischofsvisitation in Mils bei Imst am 26. und 29. Sept. 2015

Dienstag, 29. September 2015

Im Rahmen der Bischofsvisitationen im Dekanat Imst besuchte Bischof Dr. Manfred Scheuer am 26. und 29. September 2015 auch die Pfarre zum Hl. Sebastian in Mils bei Imst.

Am Samstag, dem 26. September feierte Bischof Dr. Manfred Scheuer mit der Pfarrgemeinde die Vorabendmesse zum Sonntag. Bei der anschließenden Agape beim Widum gab es dann für die Bevölkerung Gelegenheit mit dem Bischof ins Gespräch zu kommen.

Am 29. September 2015 erfolgte auch ein Besuch des Bischofs  in der Volksschule und im Kindergarten. Neugierig erwarteten die Schulkinder seine Ankunft. Pünktlich um 08:00 Uhr morgens kam er in die Klassenzimmer zu den Volksschülern und in weiterer Folge in die Räume des Kindergartens zu den „Kleinen“. Die Kinder hatten sichtlich Spaß mit dem Bischof. Ein kurzer Besuch im Chronikraum der Gemeinde rundete den Bischofsbesuch in Mils bei Imst ab.

Im Anschluss Fotos der Bischofsvisitation in Mils bei Imst
Fotos wurden zur Verfügung gestellt von: Thomas Thurner, Volksschule und Kindergarten

Volksschule Mils & Imst – europäisches Schulpartnerprojekt

Sonntag, 17. Mai 2015

Die Volksschule Mils bei Imst nimmt seit Jahren an europäischen Schulpartnerprojekten teil. Was früher Comenius war, ist jetzt Erasmus. Zurzeit ist die Schule Mils in einer Partnerschaft mit 8 Schulen in verschiedenen Ländern mit dem Projekttitel: “Back to our future”. Sie lernen einander kennen, sehen Unterschiede und Gemeinsamkeiten, besinnen sich gemeinsam unterschiedlichster traditioneller Fähigkeiten und der Ressourcen die es zu nutzen gilt.

Im Mai 2015 gab es nun eine Projektwoche an der Volksschule in Mils. 24 Kinder und 12 LehrerInnen aus Schottland, Estland, Deutschland, Rumänien, Spanien und der Türkei waren zu Besuch. Zuerst wurden die Gäste im Gemeindesaal offiziell begrüßt – mit dabei Pflichtschulinspektor Mag.Thomas Eiterer, Bürgermeister Dr. Markus Moser und Leseopa Dr. Erwin Koler.
In workshops brachten dann die Kinder einander die unterschiedlichsten Dinge bei – von Knopfannähen bis zum rumänischen Volkstanz. Weiters wurde am Sportplatz Mils-Au ein Spitzahorn gepflanzt – in Erinnerung an dieses Treffen und als Symbol für Zusammenarbeit weit über die Grenzen hinaus.
Gemeinsam mit den Gästen besuchten die Schulkinder und Lehrerinnen aus Mils das UBUNTU-Forum in Imst, die Knappenwelt in Tarrenz und das Ötzidorf in Umhausen. Diese Woche wird wohl allen als eine ganz besondere Erfahrung in Erinnerung bleiben – der Wert wird vielen erst später einmal bewusst.
Das Projekt wurde zur Gänze aus Mitteln der Europäischen Union bezahlt.

Bericht der Volksschule Mils mit nachfolgenden Bildern aus der Projektwoche