Der Mai in seiner Blütenpracht

Die nachfolgenden Bilder zeigen einen Streifzug mit der Kamera durch Feld und Flur.

img_6808_comp.jpg   img_7071_comp.jpg   img_6809_comp.jpg  

img_6902_comp.jpg   img_6909_comp.jpg   img_7017_comp.jpg 

img_7061_comp.jpg   img_7065_comp.jpg   img_6904_comp.jpg 

img_6896_comp.jpg   img_6817_comp.jpg   img_6813_comp.jpg 

img_7102_comp.jpg   img_6901_comp.jpg   img_7018_comp.jpg  

img_7124_comp.jpg   img_7136_comp.jpg   img_7022_comp.jpg  

img_7143_comp.jpg   img_7144_comp.jpg   img_7156_comp.jpg     

Firmung in Mils bei Imst

Am Sonntag den 27. April empfingen 13 Milser Jugendliche das Sakrament der Firmung. Die Firmung spendete Monsignore Dr.Dr. Josef Wolsegger.

Bei herrlichem Wetter versammelten sich die Firmlinge und die Firmpaten vor dem Pfarrwidum. Mit Klängen der Musikkapelle erfolgte der Einzug in die Kirche zum Firmungsgottesdienst, musikalische umrahmt vom Chor Bella-Voce.
Als bleibende Erinnerung an ihren Firmungstag, wurde von den Firmlingen nach dem Festgottesdienst im Widumgarten ein Rosenstrauch gepflanzt.  

firmung-dsc07347.jpg   firmung-dsc07063.jpg   firmung-bild0347.jpg

firmung-dsc07344.jpg   firmung-dsc07366.jpg   firmung-dsc07349.jpg

firmung-dsc07338.jpg   firmung-dsc07070.jpg   firmung-dsc07069.jpg

firmung-dsc07360.jpg   firmung-dsc07375.jpg   firmung-dsc07377.jpg

Neues christliches Wegzeichen im Grieshaus

Neues christliches Wegzeichen bei der Kapelle im Grieshaus.
Ein aus der Schnitzschule in Elbigenalp stammendes christliches Symbol wurde beim “Kapelle” im Grieshaus (Nähe Panoramasteig) aufgestellt.

img_6220_comp.jpg   img_6223_comp.jpg   img_6306_comp.jpg

Vorgeschichte: Im Zuge der neuen Friedhofsordnung in Schönwies wurde das in Elbigenalp hergestellte Holzkreuz vom Familiengrab Singer entfernt und durch ein schmiedeisernes Kreuz ersetzt. Dieses Holzkreuz lagerte seitdem mehrere Jahre im Holzschuppen von “Singer’s Mina” im Grieshaus.
Das Dachl und die Holzsäule dieses 2 Meter großen Kreuzes wurden von Karl Hammerle aus Mils erneuert. Auf Wunsch von Mina Singer und mit Genehmigung der Agrargemeinschaft Schönwies haben nun Karl Hammerle und Hans Moser am 29. März 2008 dieses Kreuz als christliches Wegzeichen beim “Kapelle” im Grieshaus aufgestellt.

Mils bei Imst, früher und heute

Mit diesen Bildern möchte ich die Entwicklung unseres Dorfes Mils bei Imst während den letzten 48 Jahren dokumentieren. Dazu habe ich jeweils ein Foto aus den 60er Jahren mit einem von heute gegenübergestellt.

Mils 1963 und 2008   Mils 1960 und 2008   Mils 1965 und 2008

Durch die Verwaldung war es mir bei zwei Fotos nicht möglich aus demselben Blickwinkel zu fotografieren, den der Fotograf damals gewählt hatte.